Startseite

Neue Info (Stand 26.07.2020)

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Schützenjugend,

Wie ihr den Meldungen des Landes Niedersachsen entnehmen konntet, sind Bierfeste und ähnliches bis auf weiteres nicht gestattet.

Dies bedeutet, dass wir auch unser diesjähriges Erntefest nicht feiern können. Der Festwirt, die Kapellen und die DJ sind darüber informiert und hoffen genau wie wir auf 2021.
In dem Zusammenhang sagen wir auch das zweite Ü70 Schießen, das Erntefestpreisschießen und das Aktiven-Treffen ab. Die räumlichen Gegebenheiten im Schützenhaus lassen Veranstaltungen dieser Art im Moment noch nicht zu. Die Mindestabstände können nicht eingehalten werden. Zudem sind wir zu dem Schluss gekommen, das diesjährige Monatsschießen auszusetzen. Die schon bereits beschossenen Scheiben und die gezahlten Gelder verwahren wir und übernehmen sie in 2021.

Denn…..unser größtes Problem bei einer Wiederaufnahme des Schieß-Trainingsbetriebs, ist das desinfizieren der Waffen. Flüssigkeiten egal in welcher Form, ob Seifenlauge oder Desinfektionsmittel, passen mit Holz und oder Metallen nicht zusammen!!
Bislang gibt es nur einen Waffenhersteller der ein Mittel anbietet. Dieses ist aber extrem teuer und kann durchaus auch Allergien hervorrufen und eine Garantie, dass die Waffen keinen Schaden nehmen gibt es dafür auch nicht.

Die einzige Möglichkeit, die wir zurzeit sehen, jedes Vereinsgewehr wird pro Trainingsabend nur von einem Schützen benutzt und danach für mindestens 72 Stunden im Waffenschrank gelagert. Laut RKI sind die COVID-19 Vieren dann abgestorben. Problem dabei……mehr potenzielle Schützen als Gewehre!!
Deshalb haben wir uns entschlossen, dass unsere zukunftsträchtige Jugendabteilung mit dem Schießtraining nach der Sommerpause anfängt. Die Zahl der Jugendlichen und die der vorhandenen Luftgewehre passen. Die Anzahl der jungen Schützen ist überschaubar und ihr beginnen, dient uns auch um zu schauen wie wir das Training für die Erwachsenen, Personenzahlmäßig, Zeittechnisch (womöglich an einem anderem Tag, um die 72 Stunden zwischen wieder Benutzung einhalten zu können und nach Voranmeldung?) für alle SchützenInnen gestalten können.

Obwohl zur Zeit noch nicht abzusehen ist, wann wieder Rundenwettkämpfe, generell Wettkämpfe stattfinden können, wird Walter Wegner zwecks Mannschaftsaufstellung oder Einzelschützen die Planung für das Sportjahr 2020/21 wie gewohnt abfragen. Damit im Fall einer wann auch immer beginnenden Saison alle Schützen schnell gemeldet werden können.

Auch die Planungen für 2021 (Schützen-Erntefest und so weiter) werden wir wie gewohnt vornehmen und euch immer auf dem Laufenden halten was möglich ist und was nicht.

Auf euer Verständnis, für diese auch für uns unbefriedigende Situation hoffend

Euer Vorstand

Zusätzliche Informationen