Startseite

Neue Info (Stand 26.07.2020)

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Schützenjugend,

Wie ihr den Meldungen des Landes Niedersachsen entnehmen konntet, sind Bierfeste und ähnliches bis auf weiteres nicht gestattet.

Dies bedeutet, dass wir auch unser diesjähriges Erntefest nicht feiern können. Der Festwirt, die Kapellen und die DJ sind darüber informiert und hoffen genau wie wir auf 2021.
In dem Zusammenhang sagen wir auch das zweite Ü70 Schießen, das Erntefestpreisschießen und das Aktiven-Treffen ab. Die räumlichen Gegebenheiten im Schützenhaus lassen Veranstaltungen dieser Art im Moment noch nicht zu. Die Mindestabstände können nicht eingehalten werden. Zudem sind wir zu dem Schluss gekommen, das diesjährige Monatsschießen auszusetzen. Die schon bereits beschossenen Scheiben und die gezahlten Gelder verwahren wir und übernehmen sie in 2021.

Denn…..unser größtes Problem bei einer Wiederaufnahme des Schieß-Trainingsbetriebs, ist das desinfizieren der Waffen. Flüssigkeiten egal in welcher Form, ob Seifenlauge oder Desinfektionsmittel, passen mit Holz und oder Metallen nicht zusammen!!
Bislang gibt es nur einen Waffenhersteller der ein Mittel anbietet. Dieses ist aber extrem teuer und kann durchaus auch Allergien hervorrufen und eine Garantie, dass die Waffen keinen Schaden nehmen gibt es dafür auch nicht.

Die einzige Möglichkeit, die wir zurzeit sehen, jedes Vereinsgewehr wird pro Trainingsabend nur von einem Schützen benutzt und danach für mindestens 72 Stunden im Waffenschrank gelagert. Laut RKI sind die COVID-19 Vieren dann abgestorben. Problem dabei……mehr potenzielle Schützen als Gewehre!!
Deshalb haben wir uns entschlossen, dass unsere zukunftsträchtige Jugendabteilung mit dem Schießtraining nach der Sommerpause anfängt. Die Zahl der Jugendlichen und die der vorhandenen Luftgewehre passen. Die Anzahl der jungen Schützen ist überschaubar und ihr beginnen, dient uns auch um zu schauen wie wir das Training für die Erwachsenen, Personenzahlmäßig, Zeittechnisch (womöglich an einem anderem Tag, um die 72 Stunden zwischen wieder Benutzung einhalten zu können und nach Voranmeldung?) für alle SchützenInnen gestalten können.

Obwohl zur Zeit noch nicht abzusehen ist, wann wieder Rundenwettkämpfe, generell Wettkämpfe stattfinden können, wird Walter Wegner zwecks Mannschaftsaufstellung oder Einzelschützen die Planung für das Sportjahr 2020/21 wie gewohnt abfragen. Damit im Fall einer wann auch immer beginnenden Saison alle Schützen schnell gemeldet werden können.

Auch die Planungen für 2021 (Schützen-Erntefest und so weiter) werden wir wie gewohnt vornehmen und euch immer auf dem Laufenden halten was möglich ist und was nicht.

Auf euer Verständnis, für diese auch für uns unbefriedigende Situation hoffend

Euer Vorstand

Aktualisierte Bekanntgabe (23.03.2020)

Liebe Mitglieder des Schützenvereins Frielingen
und Frielinger Bürger

Aufgrund der andauernden Situation und den Maßnahmen zum Schutz gegen das Virus COVIT-19 haben wir entschieden auch unser diesjähriges Schützenfest (02./03. Mai 2020), sowie das Ü 70 Schießen (15. Mai 2020) abzusagen.

Wir denken, dass diese Entscheidung im Interesse und zum Wohle aller ist.

Wir wünschen allen, dass sie gut und vor allen Dingen gesund durch diese Zeit kommen.


Vorstand
Schützenverein Frielingen

Osterpreisschießen 2020 beim Frielinger Schützenverein

Zu Montag, den 16.03.2020 von 19:00 bis 22:00 Uhr und Samstag, den 21.03 2020 von 15:00 bis 18:00 Uhr läd der Schützenverein Frielingen zum diesjährigen Osterpreisschießen ins Schützenhaus ein. Alle Schützenvereinsmitglieder, Mitglieder Frielinger Vereine und Frielinger Bürger ab dem Alter von 12 Jahren dürfen teilnehmen.
Unter 18 Jährige, die nicht Mitglied im Schützenverein Frielingen sind, dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung oder bei Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten dabei sein.
Kosten belaufen sich wie folgt, bis 17 Jahre Ersteinsatz 5,00 € für 2 LG Streifen mit5 Spiegeln, jeder weitere Fünferstreifen 2,50 € und ab 18 Jahre Ersteinsatz 10,00 € für 4 LG Streifen mit5 Spiegeln, jeder weitere Fünferstreifen 2,50 €.
Die Preisverteilung ist dann am Samstag, den 21.03 2020 gegen 19:00 Uhr. Der Vorstand um Heike Wehrmann, 1. Vorsitzende hofft auf viele Teilnehmer, denn jeder bekommt einen Preis mit nach Hause.

Heike Schmidt
Pressewartin

Fritz Öhlschläger - 70 Jahre im Frielinger Schützenverein


Foto 1 v.l. Walter Sternberg, Ernst Schaller und Frietz Öhlschläger


Foto 2 v.l. Walter Sternberg, Andre Prinzhorn, Fritz Öhlschläger, Marcel Rehburg, Astrid Scholz, Marianne Rohde, Karl-Heiz Niemeyer, Joachim Wieding und Heike Wehrmann

Am Samstag, den 25. Januar 2020 um 19.00 Uhr trafen sich die Frielinger Schützen zu ihrer Jahreshauptversammlung im Schützenhaus.
Heike Wehrmann, 1. Vorsitzende, begrüßte alle Anwesenden und Walter Sternberg vom Kreissportschützenverband Neustadt a. RbgeE. e.V..
Sie verlass die Tagesordnung und 49 Stimmberechtigte genehmigten diese.
Die Ehrungen übernahmen Walter Sternberg und Mitgliedswart Ernst Schaller.
25 Jahre im Verein sind Marcel Rehburg und Astrid Scholz, 40 Jahre ist Marianne Rohde dabei, 50 Jahre im Schützenverein sind Kurt Granzow, Karl-Heinz Niemeyer und Joachim Wieding.
Besonders hervor zu heben ist Fritz Öhlschläger mit 70 Jahren Vereinszugehörigkeit. Der Verein selbst ist 106 Jahre alt.
Allen Jubilaren gratulierten auch Heike Wehrmann und die anwesenden Mitglieder.
Für besondere Leistungen erhielten Jan Franke die bronzene und Andre Prinzhorn die silberne Ehrennadel vom KSSV.
Heinz Scholz berichtete über die finanzielle Lage des Vereins, 2019 wurden Reparaturen am Dach getätigt, eine Hecke wurde gepflanzt und eine neue elektronische Anlage am KK-Stand, eine Meytonanlage eingerichtet.
Geplant ist letzteres auch für den Luftgewehrbereich. Dies wurde einstimmig von der Versammlung in Auftrag gegeben.
Die Abteilungen berichteten über Ereignisse in 2019. Dann wurde gewählt. Alle Postionen konnten durch Wiederwahl oder Neubesetzung gewählt werden.
Andrea Mörstedt und Kerstin Grimm wurden mit einem Blumenstrauß und einem herzlichen Dankeschön für ihre geleistete Arbeit aus ihren Ämtern entlassen.
Neu war die Wahl von Delegierten für den Kreisschützentag, den Jugendsporttag und den Regionssporttag.
Ein herzliches Dankeschön ging an die Landfrauen Heidemarie Wehrmann und Eveline Schaller, die durch ihre Spielenachmittage immer wieder Spenden an den Schützenverein überbringen und Heike Schmidt und ihre Familie, die immer mit kreativen Ideen den Erntewagen gestaltet.
Die Mitgliederzahl hat sich vor allem im Jugendbereich von 178 auf 188 erhöht. Das freut Heike Wehrmann sehr, ihr Traum ist die 200-Marke zu überschreiten.
Die Termine 2020 wurden bekanntgegeben, 19 Veranstaltungen wird es geben.
Unter Verschiedenes wurde das Monatsschießen beworben, dass sehr zur Gemeinschaft beiträgt, das Bürgerschießen zum Stadtschützenfest findet be den Frielingern beim Osterpreisschießen statt und beim Weihnachtsmarkt wird noch Hilfe benötigt.
Zum Schluss gab der Vorstand noch eine Helferliste zur Mitarbeit bei der Bewirtung im Schützenhaus aus.
Hier forderte Heike Wehrmann alle Mitglieder auf, sich einzutragen, damit nicht nur der Vorstand bei Veranstaltungen hinterm Tresen und in der Küche steht.
Dann wurde gegen 21.30 Uhr die Versammlung geschlossen.
 
Heike Schmidt
Pressewartin

Zusätzliche Informationen